Die oft unterschätzten Gefahren

Jeden Tag kommt im Durchschnitt ein junger Mensch zwischen 18 und 24 Jahren im Straßenverkehr ums Leben, es ist damit die häufigste Todesursache in dieser Altersgruppe. Mal liegt es an Selbstüberschätung oder am Alkoholkonsum, die Gründe sind vielfältig. Um die Zahl der jungen Verkehrstoten zu senken, hat der Verkehrssicherheitsberater und Polizeihauptkommissar Frank Rohleder im Rahmen einer Präventionsarbeit die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs besucht, um über die oft unterschätzten Gefahren aufzuklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.